Start

Hallo,

„captura“ war die Suche nach einer „Schule von Morgen“. Ausgehend von Gesprächen mit Schülern und Studenten über die Zukunft begannen wir zu experimentieren, soziale Räume zu gestalten die viel mehr als üblich von Vertrauen und Freiwilligkeit geprägt wurden und die sich in erster Instanz an der Einzigartigkeit des einzelnen Menschen orientieren sollten. Wir fanden unsere Schule in der Idee des „Freiraums“ … und hatten damit die Schule, wie wir sie kennen aufgelöst.

Mit dieser Idee des Freiraums fanden wir Gottfried Stockmar und damit Hugoldsdorf, wo wir anfingen, diese Idee des Freiraums, die zuvor nur in einer fünftägigen Tagung ausprobiert wurde, ins alltägliche, andauernde Leben hinein zu stellen. Der Name captura löste sich jedoch immer mehr ab, je mehr die Idee in der Wirklichkeit ihren Ausdruck fand.

Seit 2010 entwickelt sich die Geschichte weiter, wenn auch zur Zeit offen ist wohin. Weitere Informationen in Zukunft über www.gutshaus-hugoldsdorf.de.

Viele Grüße aus Hugoldsdorf,

Florian Lück, Februar 2012

 

News-Blog: